Skip to main content

Vergleichen | Testen | Sparen | Die besten Erfahrungen tauschen

Ratgeber: Der beste Messerschärfer (Messerschleifer)

Checkliste: Worauf soll ich beim Kauf und eigenem Test achten?

  • Möchten Sie Ihre Messer manuell oder elektrisch schärfen?
  • Welche Messer wollen Sie schärfen und welche Messerschleifer kann das?

Top 5: Die beliebtesten Messerschärfer

Die Bestseller-Liste wird täglich aktualisiert und basiert auf den am meisten verkauften Messerschärfer bei Amazon. Hier finden sich oft auch die Testsieger aus Magazin wieder, weil diese sehr beliebt sind.

Bestseller Nr. 1
Adoric Manuelle Messerschärfer Messerschleifer, Messerschäfer 3 Stufen...
2.397 Bewertungen

Adoric Manuelle Messerschärfer Messerschleifer, Messerschäfer 3 Stufen...

  • ▲ 【 CLEVERES DESIGN】 3 x Stufen, 3 x Materialien, 3 x Schleifmethoden Nr.1 Diamantschleifstab für...
  • ▲ 【EIN TOLLES WERKZEUG】 Schleifkopf ist abnehmbar und praktisch. Wenn man den 3-Stufen Messerschleifer...
  • ▲ 【UMWELTSCHUTZ UND SICHERHEIT】 Adoric Messerschleifer besteht aus ausgezeichnetem ABS Material. Mit dem...
  • ▲ 【HINWEIS】 Keine übermäßige und starke Kraft anwenden, nicht hin und her ziehen. Würze liegt im...
Bestseller Nr. 2
B.PRIME Messerschärfer Classic – 3 Stufen Messerschleifer - Diamantstäbe für...
3.546 Bewertungen

B.PRIME Messerschärfer Classic – 3 Stufen Messerschleifer - Diamantstäbe für...

  • ECHTE PREMIUM-QUALITÄT: Für B.PRIME hat Qualität immer oberste Priorität. Das gilt auch für dieses...
  • EIN TOLLES WERKZEUG: Der Griff ist ergonomisch geformt. Vorteil: Ohne dass Sie Ihre Hand in einen Schraubstock...
  • FÜR FAST ALLE MESSER-TYPEN: Das Werkzeug bietet Ihnen 3 Stufen. Damit können Sie fast alle Stahlmesser...
  • DEUTSCHE PRODUKTENTWICKLUNG UND DEUTSCHER SERVICE: Das Produkt wurde sorgfältig entwickelt und gründlich...
Bestseller Nr. 3

ARVONO Manuelle Messerschärfer Messerschleifer Profi, [ 3 Stufen, Wolframstahl -...

  • 【Neuester Entwurf】3 x Stufen, 3 x Materialien, 3 x Schleifmethoden Nr.1 Diamantschleifstab für...
  • 【Einfache Bedienung】Egal, ob Sie Rechts- oder Linkshänder sind, mit dem ergonomischen Griff können Sie...
  • 【Hochwertige Materialien】Der Griff besteht aus ABS-Kunststoff, der hitzebeständig, hochtemperatur- und...
  • 【FÜR FAST ALLE MESSER-TYPEN】Das Werkzeug bietet Ihnen 3 Stufen. Damit können Sie fast alle Stahlmesser...
Bestseller Nr. 4
Messerschärfer, ANYUKE Messerschaerfer Profi Messerschleifer für Küchenmesser,...
1.542 Bewertungen

Messerschärfer, ANYUKE Messerschaerfer Profi Messerschleifer für Küchenmesser,...

  • Vor kurzem haben wir einige kritische Bewertungen erhalten. Wir versprechen es Ihnen erneut. Wenn Sie auf ein...
  • ☛ Einfach zu bedienen: Die Messer Schleifen mit Federnd gelagerte Wolframkarbid Schärfstäben,es wird eine...
  • ☛ Stabil & Sichere: Dank des Vollmetallhalterung designs und der Extralschraube kann die Klinge fest an den...
  • ☛ Fast Alle Messer Typen: Dank X-Cross Design, die sich flexibel Fast Alle jeder Klinge anpasst. Die messer...
Bestseller Nr. 5
Graef Diamant-Messerschärfer CC 120 DE, weiߟ-schwarz
1.072 Bewertungen

Graef Diamant-Messerschärfer CC 120 DE, weiߟ-schwarz

  • 3-Phasen Messerschärfer mit Diamantscheiben
  • Schonender Aufbau der Klinge mit minimalen Materialabtrag
  • 20° Schleifwinkel für alle glatten und gezahnten Haushalts-, Freizeit- und Gewerbemesser
  • Präzise Messerpositionierung durch Elastomer-Winkelführung

Letzte Aktualisierung  am 15.01.2021 um 16:21 Uhr

In diesem Bereich finden Sie die neuen Messerschärfer, Messerschleifer und auch Verwandte Produkte von Amazon. Es handelt sich nicht um einen Messerschärfer Test mit Testsieger, sondern um Bestseller.


Neu

Hot Cooking Stones Tragbarer zweistufiger Messerschärfer mit ergonomischem Griff

  • Dieser Messerschärfer ermöglicht ein schnelles Schärfen der Messer in wenigen Minuten. Er ist mit zwei...
Neu
Amesser Messerschärfer Diamantrad – schnell schärfen, schleifen, polieren...
201 Bewertungen

Amesser Messerschärfer Diamantrad – schnell schärfen, schleifen, polieren...

  • Der professionelle Messerschärfer: 3-stufiges Schärfsystem, das eine Diamant-Schleifscheibe verwendet, um...
  • Hochwertiges Material: Der Messerschärfer verfügt über absolute Diamant-Schleifmittel, die in allen drei...
  • Stilvolles und ergonomisches Design: Dieser Küchenmesserschärfer wurde für Komfort entworfen und hat eine...
  • Sicherheit: Wir haben sogar schnittfeste Handschuhe für zusätzliche Sicherheit hinzugefügt. Mit unserem...
Neu

Germerse Messerschärfer Schleifstein, Grobschleifmesser Schleifwerkzeuge, Messer...

  • Hochwertiger Messerschärfer mit Basis, Stabilität und hoher Effizienz beim Schärfen.
  • Ein guter Helfer für die Küche und bietet viele Annehmlichkeiten für Ihr tägliches Leben.
  • Der Schleifstein ist mit Doppelkorn ausgeführt, eine Seite zum Hauptschärfen und die andere Seite zum...
  • Professioneller Schleifstein ist sehr langlebig und für die Verwendung in der Küche zu Hause geeignet.

Letzte Aktualisierung  am 15.01.2021 um 16:21 Uhr

 

Die beliebtesten Elektrische Messerschleifer

In dieser Bestenliste finen Sie die Top 5 der elektrischen Messerschärfer, welche am meiten verkauft werden bei Amazon. Die Angebote sind dementsprechend bewertet und können eine Empfehlung erhalten.

Bestseller Nr. 1

Elektrischer Messerschleifer Scherenschleifer Schleifen + Polieren

  • automatische Messerführung erleichter den Schleifvorgang. Schnelles und sicheres Arbeiten, auch dank der...
  • Elektrischer Messerschleifer auch für Messer mit Wellenschliff nutzbar
  • kleiner praktischer Haushaltshelfer mit starker 40Watt Leistung
  • An- und Ausshalter mit praktische Indikatorleuchte
Bestseller Nr. 2
Graef Diamant-Messerschärfer CC 120 DE, weiߟ-schwarz
1.072 Bewertungen

Graef Diamant-Messerschärfer CC 120 DE, weiߟ-schwarz

  • 3-Phasen Messerschärfer mit Diamantscheiben
  • Schonender Aufbau der Klinge mit minimalen Materialabtrag
  • 20° Schleifwinkel für alle glatten und gezahnten Haushalts-, Freizeit- und Gewerbemesser
  • Präzise Messerpositionierung durch Elastomer-Winkelführung
Bestseller Nr. 3

StilGut elektrischer Messerschleifer, Profi-Diamant-Messerschärfer, Grob- und...

  • ✅ Leichte Bedienung: Das Messer wird automatisch im richtigen Winkel von 20° gehalten und geschliffen. Im...
  • ✅ Ideal für das Schleifen von Stahlmessern, Edelstahlmessern und Karbonstahlmessern. Alle Feinklingen...
  • ✅ 2-stufiges Schleifsystem: 1. Stufe zum groben Schleifen, 2. Stufe zum Präzionsschleifen und Polieren, zum...
  • ✅ Langlebige Diamt-Schleifscheiben: schnelleres Schleifen und längerer Halt der Schleifscheiben
Bestseller Nr. 4

Chef's Choice Modell 120 Edge Select Messerschärfer

  • Drei-Stufen-Präzisionsschärfen
  • Geeignet für Gourmetkochmesser, Fleischermesser, Sportmesser, gezackte Messer
  • Schleifstein aus 100% Diamant wird niemals weich
  • Einzigartige "Trizor-Plus"-Schleifscheibe bietet mehr Schärfe und Haltbarkeit
Bestseller Nr. 5
Graef CC105DE Messerschärfer, Diamantscheiben
46 Bewertungen

Graef CC105DE Messerschärfer, Diamantscheiben

  • Messerschärfer
  • Graef
  • Hochwertig

Letzte Aktualisierung  am 15.01.2021 um 16:21 Uhr


1. Was ist ein Messerschärfer? Wie hilft er?

Messerschärfer sind in jeder Küche ein nützliches Werkzeug. Sie werden zum Schärfen von Messern gebraucht. Ältere Messer immer wieder schärfen zu können, spart das Geld für Neukäufe von Messern. Vor allem erleichtern scharfe Klingen alle notwendigen Schneidarbeiten in der Küche und verringern zudem auch noch die Verletzungsgefahr.

Messerschärfer bestehen meist aus einem Handgriff und dem Schleifteil. Dieses kann entweder aus Keramik, Stahl oder Diamant bestehen.

Dann gibt es noch Geräte zum Schärfen, bei denen Schleifrollen oder Schleifscheiben in einem Behälter eingebaut sind. Diese sind so angeordnet, dass ein Messer durch eine Öffnung an der Oberseite durch sie hindurchgezogen werden kann. Dabei muss beachtet werden, welche Messer mit den jeweiligen Messerschärfern geschärft werden können.

Wir werden darauf später im Detail eingehen. Außerdem muss das jeweilige Schleifmaterial härter sein als das Material, aus dem das Messer hergestellt wurde.
Messerschärfer werden auch Wetzstahl, Wetzstab, Schleifstein, Schärfbank oder Schärfhut genannt.

2. Funktionsweise eines Messerschärfers

Im Prinzip funktionieren alle Messerschärfer auf die gleiche Art. Die Klinge des Messers wird über das Schleifmaterial gezogen. Dabei muss das Schleifmaterial immer härter sein, als das Material des Messers. Der abgebogene Rand der Klinge, also der Grat, richtet sich durch das Abziehen wieder auf und das Messer wird wieder scharf.

Die genaue Funktion eines Messerschärfers wird von seiner Art bestimmt. Wir möchten Ihnen die Funktionen dieser Arten einzeln erklären:

2.1 Schärfen mit einem Wetzstahl

Beim Schleifen muss unbedingt ein Winkel von 15 bis 20 Grad eingehalten werden. Die komplette Klinge muss von Griffansatz bis zur Messerspitze am Wetzstab entlang geführt werden.
Der Wetzstahl wird auf einer ebenen Fläche abgestellt. Die Messerklinge wird in einem Winkel von 15 bis 20 Grad angelegt. Dann wird das Messer am Wetzstahl entlang gezogen. Da ganze wird auf der Rückseite des Stahls wiederholt, damit die hintere Seite der Klinge geschärft wird. Die vordere und hintere Seite des Messers werden abwechselnd geschliffen. Dieser Vorgang wird fünf- bis zehnmal wiederholt.

Nach dem Schleifen wird das Messer mit einem Küchentuch abgeputzt. Mit einem Stück Zeitungspapier kann die Schärfe des Messers überprüft werden.

2.2 Schärfen mit einem Schleifstein

Schleifsteine oder Wetzsteine werden mit Wasser verwendet, damit die Reibung reduziert wird und beim Schleifstein und Messer ein optimaler Abtrag des Material entsteht.

Ein Stein hat normalerweise eine unterschiedliche Körnung auf jeder Seite. Eine groß körnige Seite wird für kleine Beschädigungen oder Ausbrüche benutzt, die feinkörnige Seite hingegen für den feinen Abzug am Schluss.

Ist die Klinge 180 mm oder länger, sollte sie zum Schleifen in drei Teile aufgeteilt werden, in die Klingenspitze, die Mitte und das Ende der Klinge. Auch hierbei ist der richtige Schleifwinkel entscheidend. Für europäische Messer sollte dieser 15 Grad betragen und für japanische Messer zehn Grad. Man kann als Orientierung für den Anstellwinkel zwei ein Euro Münzen verwenden. Diese platziert man übereinander liegend kurz vor dem Schleifen unter dem Messer.

Begonnen wird mit der Messerspitze. Die Klinge wird mit gleichmäßigem Druck und in leichtem Bogen über den Schleifstein gezogen. Durch fließende Bewegungen wird in die anderen Teile der Klinge gewechselt, bis das Klingenende erreicht wird.

Der Erfolg der Schärfung wird überprüft, indem das Messer mit einem Tuch gereinigt wird. Dann fährt man mit der Fingerkuppe des Daumens über die rückseitige Kante der geschärften Klinge, um zu sehen, ob die Klinge einen gleichmäßigen Grat aufweist.

Dabei sollte man darauf achten, dass man sich nicht verletzt. Auf die gleiche Art und Weise wird der Schleifvorgang auf der feinkörnigen Seite des Steins wiederholt. Dabei wird der Druck verringert und das Messer in einer Bogenform über den Stein gezogen. Das Schleifen kann beendet werden, wenn auf beiden Seiten der Klinge kein Grat mehr zu spüren ist. Anschließend wird das Messer mit einem Tuch gereinigt und seine Schärfe mit einer Tomate oder einem Stück Papier überprüft.

2.3 Schärfen mit einem Schärfgerät

Schärfgeräte sind meist für Rechts- und Linkshänder gleichermaßen geeignet. In den meisten Geräten werden zwei Schalterstellungen angeboten, einen für den Vorabzug, also den Grobschliff und einen für den Feinabzug oder Feinschliff am Schluss.

Auch japanische Messer, die einen anderen Winkel haben als europäische Messer, können meist mit den Schärfgeräten bearbeitet werden. In den Schärfgeräten befinden sich zwei Rollen, aus Diamant oder Keramik, die für den Schleifvorgang verantwortlich sind.

Das Schleifgerät wird mit den Gummifüßen auf einen ebenen Untergrund gestellt. Das Gerät wird mit der rechten oder linken Hand so umfasst, dass sich Daumen und Zeigefinger berühren. Die zu schleifende Klinge muss sauber und trocken sein. Wenn das Messer schon stumpf ist, muss die Schalterstellung für den groben Abzug gewählt werden, bei dem die Schleifrollen im Gerät fixiert werden.

Das Messer wird mit nach unten gerichteter Schneide in den Schleifschlitz eingeführt und mit leichtem Druck vom Klingenende bis zur Spitze in Richtung des Körpers des Benutzers geführt. Dann wird der Vorgang mit der Einstellung für den Feinabzug wiederholt. In dieser Stellung drehen sich die Schleifrollen des Gerätes beim Schleifvorgang mit.

Zum Schluss wird das Messer mit einem Tuch gereinigt und die Schärfe wird mit einer Tomate oder einem Stück Papier überprüft. Wenn die Klinge nicht scharf genug ist, wird der Vorgang wiederholt.

3. Unterschiede der Produkte im Detail und Varianten erklären

Bei den Messerschärfern wird zwischen manuellen und elektrischen Geräten unterschieden. Die meisten der angebotenen Messerschärfer werden von Hand betrieben. Die folgenden Ausführungen von Messerschärfern sind erhältlich:

3.1 Der Wetzstahl

Mit einem Wetzstahl kann die Schneidkante einer Messerklinge wieder geschärft werden. Der Wetzstahl besteht aus einem Griff und dem eigentlichen Wetzstahl. Um ein Messer zu schärfen wird der Wetzstab ein paar Mal über jede Seite der Klinge gezogen. Der Grat wird aufgerichtet und das Messer wird geschärft.

Vorteile

  • Ein Wetzstab ist relativ günstig.
  • Er ist oft ein Bestandteil in einem Messerblock.

Nachteile

  • Durch die Bearbeitung mit dem Wetzstahl erwärmt sich die Klinge und kann seine Form verändern.

3.2 Der Schleifstein

Ein Schleifstein ist effektiver als ein Wetzstahl. Durch den Schleifstein wird die umgebogene Kante eines Messers nicht nur aufgerichtet wie beim Wetzstahl, sondern es wird auch eine feine Schicht Material abgetragen. Dadurch erhält das Messer eine neue Schnittkante. Aber es geht auch etwas von dem Material des Messers verloren. Daher sollte ein Schleifstein nur eingesetzt werden, wenn die Klinge eines Messers wirklich stumpf ist.

Vorteile

  • Ein Schleifstein kann einfach gehandhabt werden.
  • Er hat keinen allzu hohen Preis.
  • Er kann auch von Anfängern gut bedient werden.

Nachteile

  • Beim Schleifvorgang kann sich die Klinge erhitzen und verformen.
  • Bei jedem Schleifvorgang verliert das Messer etwas Material.

3.3 Der Wasserstein

Von Messerexperten wird der Wasserstein bevorzugt. Er stammt aus Asien und kann für japanische Messer empfohlen werden. Der Schleifvorgang mit einem Wasserstein dauert etwas länger, liefert aber gute Resultate. Bevor der Wasserstein benutzt wird, wird er in Wasser gelegt. Das zu schärfende Messer wird in einem 15 Grad Winkel langsam über den Stein bewegt.

Vorteile

  • Ein Wasserstein ist für hochwertige japanische Messer sehr geeignet.
  • Er ist in verschiedenen Körnungen erhältlich.
  • Mit ihm bearbeitete Messer können extrem scharf werden.

Nachteile

  • Die Steine zerbrechen leicht.
  • Das Schärfen mit dem Wasserstein bedarf einiger Übung.

3.4 Die Schärfgeräte

Schärfgeräte sind sowohl als manuelle als auch als elektrische Modelle erhältlich. In den Geräten sind Schleifrollen oder Schleifscheiben integriert, bei denen genau wie beim Schleifstein, das Messer Material veliert.

Bei diesen Geräten arbeiten Keramikrollen besonders behutsam. Während sie sich drhen, wird das Messer gleichmäßig und im richtigen Winkel durch die Rollen oder Scheiben bewegt.. Bei falscher Anwendung können vor allem elektrische Messerschärfer die Messer beschädigen.

Vorteile

  • Schärfgeräte sind einfach in der Handhabung.
  • Man kann mit ihnen gute Resultate erreichen.
  • Sie sind auch für Anfänger geeignet.

Nachteile

  • Elektrische Geräte verbrauchen Energie.
  • Die Geräte sind ziemlich teuer.

4. Elektrische Messerschärfer

Bei elektrischen Messerschärfern muss der Benutzer nur die Messerklinge in die Führungsschiene setzen. Das Gerät übernimmt die Bewegung, die bei anderen Geräten von Hand ausgeführt werden muss. Hochwertige elektrische Messerschärfer haben mehrere Führungsschienen, sodass ein Grobschliff, ein Feinschliff und sogar eine Polierung durchgeführt werden kann.

Es gibt auch Messerschärfer für den Elektrobegtrieb, die mit einem Bandschleifer arbeiten. Hierbei handelt es sich um Profigeräte, wie sie von Messermachern verwendet werden. Für die Anwendung dieser Geräte bedarf es einiger Übung. Wenn die Klinge im falschen Winkel gehalten wird, kommt es zu Kerben und Rissen in der Schneide.

Vorteile

  • Elektrische Messerschärfer mit Führungsschiene sind einfach zu handhaben.
  • Das Gerät übernimmt alle Bewegungen.

Nachteile

  • Die Geräte verbrauchen Strom.
  • Sie sind teurer in der Anschaffung.

5. Messerschärfer für bestimmte Zwecke

Für japanische Messer sollten Sie einen Wasserstein wählen. Diese sind in verschiedenen Körnungen erhältlich. Um mit einem Wasserstein zu arbeiten, muss man jedoch etwas üben und braucht auch viel Zeit.

Profi-Messerschärfer bestehen meist aus besonders hochwertigem Wetzstahl. Noch besser für Profis eignet sich eine Schleifmaschine. Diese ist vor allem empfehlenswert, wenn viele Messer geschliffen werden müssen.

Für Keramikmesser sind im Handel spezielle Messerschärfer erhältlich.

6. Vorteile / Nachteile

Da mit einem Messerschärfer Messer ziemlich einfach geschärft werden können und sie die Lebensdauer eines Messers erheblich verlängern können, möchten wir Ihnen nochmals die Vorteile und die Nachteile zusammenfassen. Diese sind:

Vorteile

  • Mit einem gutem Messerschleife können sie die Klinge des Messers verbessern und auch ihre Haltbarkeit verlängern.
  • Stumpfe Messer werden geschärft.
  • Die Geräte sind sehr einfach zu bedienen.
  • Sie ersparen sich den Neukauf eines Messers.

Nachteile

  • Durch den Kontakt mit dem Schleifmaterial kann sich die Klinge erwärmen und verformen.
  • An den Messern wird Material abgetragen.

7. Wichtige Kriterien beim Kauf eines Messerschärfers

Die folgenden Punkte sind wichtig, wenn Sie einen Messerschärfer kaufen wollen:

7.1 Messerschärfer für die Pflege oder zur Reparatur

Bei der Entscheidung für einen Messerschärfer ist es wichtig, ob ein intaktes Messer gepflegt werden soll oder ob ein bereits stumpfes Messer geschärft werden soll. Wenn in Ihrer Küche beides anfällt, kann es unter Umständen lohnen, mehrere Modelle anzuschaffen. Einige Messerschärfer sind mit mehreren Körnungsstärken ausgestattet und können für beide Zwecke verwendet werden.

7.2 Welche Messer möchten Sie schärfen?

Für lange Klingen braucht man einen entsprechend großen Messerschärfer. Um scharfe klingen zu erhalten, braucht man einem Messerschärfer mit einem harten Schleifmaterial. Vor allem die hochwertigen Klingen aus Japan übertreffen die meisten handelsüblichen Messerschärfer an Härte.

7.3 Die Messerschärfe

Um ein Messer auf eine bestimmte Schärfe zu bringen, müssen die folgenden vier Punkte stimmen:

  • Die Feinheit der Körnung und Härte des Messerstahls,
  • die Feinheit der Kornung des Schärfsteins,
  • die Beschaffenheit der Schneide und
  • die Erfahrung des Benutzers.
  • Die Länge des Schleifstabs oder Schleifsteins

Der Wetzstab sollte allein, also ohne Griff, mindestens so lang sein wie Ihr längstes Messer. Auch Schleifstein sollten nicht zu kurz sein, wenn auch lange und breite Messer damit geschliffen werden sollen. Schleifsteine sind normalerweise zwischen 10 und 30 cm lang.

7.4 Die Körnung

Für einen groben Schliff, den man auch Reparaturschliff nennt, brauchen Sie eine feine Körnung (1000). Für den darauf folgenden Feinschliff bedarf es einer Körnung von 3000 bis 6000. Es empfiehlt sich zu Kombi-Geräten zu greifen, die mehr als eine Körnung besitzen. Bei Schleifsteinen haben meist die beiden Seiten unterschiedliche Körnung. Bei Scharfgeräte stehen meist drei unterschiedliche Schärfegrade zur Auswahl.

7.5 Der Schleifwinkel

Der Schleifwinkel ist bei den meisten Messerschärfern voreingestellt. Er liegt zwischen 15 und 20 Grad und ist für das Schleifen sowohl von europäischen als auch japanischen Messern geeignet. Bei Handgeräten kann der Schleifwinkel oft verstellt werden. Manche Geräte passen sich auch automatisch dem Winkel des Messers an. Für den reicht ein voreingestelltes Gerät meist aus.

8. Tipps zum richtigen Messerschleifen

Wenn Sie sich an die folgenden Tipps halten, sollten Sie beim Messerschärfen keine Probleme haben.
Tipp 1: Bei einem Wetzstahl sollten sie vor allem darauf achten, dass der Wetzstab mindestens so lange ist, wie die längste Klinge, die Sie schärfen wollen. Außerdem muss der Wetzstahl härter sein als die zu schärfenden Klingen, weil er sonst wirkungslos ist und selbst durch das zu schärfende Messer beschädigt wird.

Tipp 2: Um festzustellen, ob ein Messer geschärft werden muss, schneiden Sie damit eine reife Tomate. Ein scharfes Messer schneidet die Tomate und die Unterlage bleibt trocken, wohingegen eine stumpfe Klinge, die Tomate nur zusammendrückt und den Saft herauspresst. Oder Sie können das Messer mit einem Stück Papier testen. Ein scharfes Messer schneidet das Papier, während ein stumpfes es zerreißt.

Tipp 3: Bei Messern mit Wellenschliff muss man besondere Vorsicht walten lassen. Wellenschliff wird durch gängige Messerschärfer meist stark beschädigt. Hier sollte man die Dienste eines Fachmannes in Anspruch nehmen.

Tipp 4: Die beste Art, ein Messer zu schonen, ist es, möglichst lange zu vermeiden, dass es stumpf wird. Dazu gehört bei der Reinigung des Messers auf die Spülmaschine zu verzichten. Der Reinigungsvorgang in der Geschirrspülmaschine mit Spülmitteln und Reinigungssalzen belastet die hochwertigen Klingen erheblich.

Tipp 5: Um ein Messer erfolgreich zu schärfen, muss es im richtigen Winkel geschliffen werden. Der Winkel muss immer der Schnittkante entsprechen. Der Grundschliff ändert sich allerdings durch den Gebrauch und durch das Nachschärfen. Von Zeit zu Zeit sollten Sie den Grundschliff von einem Fachmann erneuern lassen.

Außerdem sollten Sie das Messerschärfen üben. Vor allem beim Messerschärfen trifft der Spruch „Üben macht den Meister“ zu. Durch ständiges Üben entwickeln Sie ein Gefühl für den Schleifwinkel und die Geschwindigkeit beim Schleifen, welches beides für den Erfolg unerlässlich ist.

9. Die Pflege der Messerschärfer

Bei der Pflege eines Messerschärfers sollten Sie unbedingt auf die Pflegehinweise des Herstellers achten. Geben Sie einen Messerschärfer, genau wie hochwertige Messer auf keinen Fall in den Geschirrspüler. Da wir jetzt bereits viele Varianten und Unterschiede der Messerschärfer kennengelernt haben, kommt es bei der Reinigung natürlich auch auf das Modell und die Art selbst an.

10. Video Testberichte und Anleitungen von Anwendern

Hier möchten wir Ihnen verschiedene Messerschärfer Testberichte und auch ausgesuchte Tutorials zeigen, welche wir für nützlich gehalten haben. So können Sie sich schnell einen Überblick durch einen Test im Videos verschaffen.

Fazit zum Messerschärfer

Ein Messerschärfer sollte in jedem Haushalt vorhanden sein. Mit einem solchen Gerät können Sie Ihre Messer immer scharf halten und sie außerdem pflegen und für eine längere Lebensdauer sorgen.

Es ist eigentlich ziemlich unerheblich, für welche Art eines Messerschärfers Sie sich entscheiden. Er muss nur zu Ihren Messern passen und sollte für einen groben Vorschliff und einen darauf folgenden Feinschliff geeignet sein.

Mit einem Messerschärfer erhalten Sie Ihre Messer scharf, pflegen sie und ersparen sich den Neukauf von Messern.

 

Mir gefallen die Produkte
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]