Skip to main content

Vergleichen | Testen | Sparen | Die besten Erfahrungen tauschen

Ratgeber: Die beste Cake Pop Maker

Checkliste: Worauf soll ich beim Kauf und eigenem Test achten?

  • Wie groß sollen Bälchen werden?
  • Wei viele Kugeln möchte ich gleichzeitig herstellen können?

Top 5: Die beliebtesten Cake Pop Maker

Die Bestseller-Liste wird täglich aktualisiert und basiert auf den am meisten verkauften Cake Pop Maker bei Amazon. Hier finden sich oft auch die Testsieger aus Magazin wieder, weil diese sehr beliebt sind.

Bestseller Nr. 1

Bestron Cake-Pop Maker im Retro Design, Sweet Dreams, Antihaftbeschichtung, 700 Watt,...

  • Dekoratives Gerät zum gemeinsamen Backen von 12 Popcakes in Minutenschnelle – ideal für festliche Anlässe...
  • Kinderleichtes Backen in den 12 Mulden (Ø 35 mm) und anschließendes Verzieren dank Gabel, Ständer zum...
  • Automatische Temperaturregelung, Antihaftbeschichtung zum leichten Entnehmen der Speisen und zur einfachen...
  • Sichere Nutzung auf dem Tisch dank Antirutschfüßen, hitzebeständigem Gehäuse, Deckel mit Verschlussclip,...
Bestseller Nr. 2
Rosenstein & Söhne Donutmaker: 3in1-Donut-, Cupcake- und Cakepop-Maker,...
218 Bewertungen

Rosenstein & Söhne Donutmaker: 3in1-Donut-, Cupcake- und Cakepop-Maker,...

  • Backt Donuts, Cupcakes und Cakepops • Cupcake-Form mit lustigen Motiven • Leichte Reinigung der Einsätze...
  • Ideal für Geburtstage, Partys u.v.m. • Schnell aufgeheizt in nur ca. 3 Minuten • Sicherheits-Verriegelung...
  • 3 austauschbare Form-Einsätze mit Antihaft-Beschichtung • Kontroll-Lampe: geht aus, wenn Backtemperatur...
  • Backt auf einmal bis zu 7 Mini-Donuts (je 4,7 cm Ø), 7 Cupcakes in verschiedenen Formen (2x Muschel (4,7 x...
Bestseller Nr. 3

Rosenstein & Söhne Cake Pop Maker: Cakepop-Maker für 12 leckere Miniküchlein pro...

  • Kein Kleben, leichtes Reinigen: Dank Antihaft-Beschichtung
  • Elektrischer Cakepop-Maker für 12 leckere Popcakes pro Durchgang • Sicherheitsverschluss •...
  • Antihaftbeschichtung • Anti-Rutsch-Füße • Maße: 250 x 200 x 110 mm
  • Wärmeisolierter Griff • Leistung: 750 W
Bestseller Nr. 4
GU Gräfe und Unzer KüchenRatgeber Cake-Pop-Set + Silikonbackform Backbuch backen...
202 Bewertungen

GU Gräfe und Unzer KüchenRatgeber Cake-Pop-Set + Silikonbackform Backbuch backen...

  • Schmedes, Christa (Autor)
  • 64 Seiten - 08.02.2014 (Veröffentlichungsdatum) - GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH (Herausgeber)
Bestseller Nr. 5
Bestron 3-in-1 Cakemaker im Retro Design, Für Donuts, Muffins und Cakepops, Sweet...
160 Bewertungen

Bestron 3-in-1 Cakemaker im Retro Design, Für Donuts, Muffins und Cakepops, Sweet...

  • Dekorativer Cakemaker für bis zu 7 Donuts, 7 Muffins und 12 Cakepops mit Rezepten, Ideal für festliche...
  • 3 Sets auswechselbare, antihaftbeschichtete Backplatten mit Mulden zum Backen von goldbraunen Leckereien ohne...
  • Spülmaschinengeeignete Antihaftbeschichtung zum leichten Entnehmen der Speisen und einfachen Reinigen,...
  • Sichere Nutzung: Antirutschfüße, wärmeisolierendes Gehäuse u. Griff, Deckel mit Abschluss-Clip,...

Letzte Aktualisierung  am 25.10.2020 um 09:01 Uhr

In diesem Bereich finden Sie die neuen Cake Pop Maker und auch Verwandte Produkte von Amazon. Es handelt sich nicht um einen Cake Pop Maker oder Popcake Maker Test mit Testsieger, sondern um Bestseller.


Neu

Biscuits Plätzchenpresse und Spritztüllen Set, Gebäckspritze für Kuchen und...

  • 🍪Einhand-Bedienung - Easy-Grip-Triggergriff. Die ergonomische Formgebung ermöglicht leichtes Arbeiten, die...
  • 🍪Der Keksmacher mit 9 Formen von Keksschneider und 6 Gebäckspitzen bietet Ihnen mehr Freiheit für die...
  • 🍪Leicht zu reinigen - Das Gerät ist einfach zu zerlegen sämtliche Teile sind spülmaschinenfest,...
  • 🍪Multifunktional - Vielseitig & praktisch, nicht nur für die Herstellung von Keksen, Puffs, Fingerkeksen,...
Neu

Antihafte Silikon Groß Backmatte/Backunterlage mit Messung 71x51cm Rutschfeste...

  • ★EINZIGARTIGER STIL: Jede Packung enthält eine Macaron Backmatte (42 x 30 cm) und eine extra große...
  • ★100% SILIKON VON LEBENSMITTELQUALITÄT, BPA frei: Diese grosse silikonmatte wird aus verstärktem Fiberglas...
  • ★DOPPELTE DICKE, LANGLEBIG & DAUERHAFT: Unsere Ausrollmatte groß ist ca. 0,7 mm Dicke, die doppelt dicker...
  • ★Antihaft & einfach zu reinigen: Diese Silikonmatte wird aus dem lebensmittelechten flüssigen Silikon und...
Neu

goodspot® Premium Cake Pop Stiel 100 Stück ideale Größe 17 cm für Cake Pop...

Letzte Aktualisierung  am 25.10.2020 um 09:10 Uhr


1. Was ist ein Cake Pop Maker?

Wie der Name bereits sagt, handelt es sich dabei um ein Gerät, um Cake Pops herzustellen. Das sind Kugeln aus Kuchenteig mit einem Stiel. Das Gerät sieht aus wie ein Waffeleisen oder ein Sandwich Maker. Es besteht aus zwei sich gegenüberliegenden Teilen, in die Vertiefungen in Form einer Halbkugel eingelassen sind, in die der Teig zum Backen gegeben wird. Die beiden Teile werden zugeklappt und der Teig wird in den Kugeln innerhalb weniger Minuten gebacken.

Das Ergebnis sind runde Kuchenkugeln, die sich sehr gut zur Weiterverarbeitung eignen. Sie haben die Größe eines handelsüblichen Lutschers und lassen sich gut dekorieren für Kindergeburtstage und ähnliches.

In den Geräten lassen sich bis zu zehn Cake Pops herstellen. Da die Backzeit nur wenige Minuten dauert, lassen sich in kurzer Zeit eine Menge von kleinen Kuchen herstellen.

2. Wie funktioniert ein Cake Pop Maker?

Ein Cake Pop Maker ist ähnlich aufgebaut wie ein Waffeleisen. Er backt rohen Kuchenteig in Kugelform binnen weniger Minuten aus. Er besteht aus zwei Platten, in die aufeinander passende Halbkugeln eingelassen sind.

Die Platten sind mit einer Antihaftbeschichtung versehen, die verhindert, dass die Cake Pops anbacken und sich nicht in einem Stück aus dem Gerät lösen lassen.

Bei einigen Geräten können die Platten ausgetauscht werden, beispielsweise gegen Waffel Platten, sodass der Cake Pop Maker auch als Waffeleisen benutzt werden kann. Um den Teig auszubacken, wird der Cake Pop Maker an den Strom angeschlossen.

Die Temperatur wird eingestellt und die Formen im unteren Teil des Gerätes werden mit Teig gefüllt. Die Halbkugeln in der Unterseite werden bis zum Rand befüllt, die oberen bleiben leer. Der Teig kann mit einem Löffel oder einer Spritztüte in die Halbkugeln gegeben werden. Dann wird der obere Teil des Gerätes zugeklappt und die Hitze wirkt auf den Kuchenteil ein. Er geht auf und füllt auch den oberen Teil der Kugel aus. Es dauert dann nur wenige Minuten, bis die kleinen Kuchen fertig sind.

Meist wird durch eine Kontrollleuchte angezeigt, wenn die Backzeit zu Ende ist. Dann wird der Cake Pop Maker vorsichtig aufgeklappt. Sobald die Cake Pops durchgebacken sind, wird das Gerät ausgeschaltet. Wenn die Kugeln noch nicht durchgebacken sind, wird einfach der Deckel noch einmal geschlossen und die Backzeit etwas verlängert. Sind sie durchgebacken, werden sie nach einer kurzen Abkühlzeit entnommen und dekoriert.

3. Unterschiede der Produkte im Detail

Die Cake Pop Maker sind ziemlich gleich im Aufbau und unterscheiden sich nur in der Farbe. Auch ihre Funktionsweise ist ziemlich gleich. Dennoch gibt es in den Funktionen kleine Unterschiede, die man kennen sollte. Man unterscheidet bei den Geräten unter zwei unterschiedlichen Geräten, dem einfachen Cake Pop Maker und dem Multifunktions Cake Pop Maker.

3.1 Einfacher Cake Pop Maker

Die einfachen Cake Pop Maker unterscheiden sich in der Anzahl der Hohlkugeln. Bei manchen Geräten können das bis zu zehn Hohlkugeln sein. Je mehr Hohlkugeln das Gerät hat, desto kleiner sind diese. Dann unterscheiden die Cape Pop Maker sich noch durch die Einstellung der Temperatur. Diese kann in Stufen oder stufenlos einstellbar sein.

Einsteigermodelle haben meist nur eine einzige Temperaturstufe. Praktisch ist es, wenn das Gerät einen integrierten Time besitzt, der durch eine Leuchtanzeige anzeigt, wann die Backzeit zu Ende ist. Die Form der Cape Pop Maker ist meist rund.

Vorteile

  • Die kleinen Kuchen sind in wenigen Minuten gebacken.
  • Die Geräte sind einfach zu bedienen.
  • Die Geräte sind sehr preiswert.
  • Sie bieten viel Spaß für Kinder und Erwachsene.

Nachteile

  • Sie eignen sich nur für Cake Pops.
  • Die Größe und Form können verändert werden.

3.2 Multifunktions Cake Pop Maker

Dann gibt es noch die Multifunktions Cake Pop Maker. Bei diesen Geräten können die Platten ausgetauscht werden, sodass sie mit dem Gerät auch Waffeln, Sandwiches, Donuts, Cupcakes oder Bagels backen können. Ein solches Gerät ist gut für Leute geeignet, die gerne auch andere Backwaren außer Cake Pops schnell herstellen möchten. Durch die vorgegebenen Formen sind gute Ergebnisse gewährleistet.

Vorteile

  • Multifunktionsgeräte sind vielseitig verwendbar.
  • Die Backplatten können ausgetauscht werden.
  • Die Geräte sind nicht wesentlich teurer als Einzelgeräte.

Nachteile

  • Wenn bereits andere Geräte vorhanden sind, ist die Anschaffung eines Multifunktionsgerätes unnötig.
  • Die Geräte sind größer und sperriger in der Form.
  • Für die zusätzlichen Backplatten ist zusätzlicher Stauraum erforderlich.

4. Weitere Vorteile und Nachteile vom Cake Pop Maker

Natürlich haben beide Arten von Cake Pop Makern ihre besonderen Vorteile, aber auch Nachteile. Diese sind:

Vorteile

  • Die Geräte verbrauch deutlich weniger Strom als ein Backofen.
  • Die Bedienung ist sehr einfach, Teig einfüllen, Klappe schließen und nach wenigen Minuten fertig.
  • Dank der Antihaftbeschichtung ist die Reinigung des Gerätes einfach.
  • Für manche Modelle sind auswechselbare Formen erhältlich, wodurch die Geräte vielseitig genutzt werden können.

Nachteile

  • Cake Pop Makern ohne Antihaftbeschichtung sind schwer zu reinigen.
  • Mit den Geräten können maximal 10 Cake Pops zur gleichen Zeit hergestellt werden.

5. Beachtenswertes bei Kauf eines Cake Pop Makers.

Wenn Sie einen Cake Pop Maker erwerben möchten, sollten Sie zuerst überlegen, ob sie nur Cake Pops herstellen möchten. Dann empfiehlt sich ein einfaches Gerät. Wollen Sie in dem Gerät auch Waffeln, Donuts und ähnliches Backen, sollten sie zu einem Gerät mit auswechselbaren Backplatten greifen.

Aber es gibt noch einige andere Kriterien, die sie vor dem Kauf beachten sollten:

5.1 Verarbeitung der Formen und Backplatten

Achten Sie auf eine gute Verarbeitung der einzelnen Backplatten. Das Formbett für die Kugeln, Donuts, Waffeln oder Muffins sollte gut verarbeitet sein. Die Platten sollten mit einer Antihaftbeschichtung versehen sein, damit beim Backen nichts haften bleibt.

5.2 Griffe und Verschlüsse

Die Griffe sollten so gestaltet sein, dass sie gefahrlos angefasst werden können, ohne dass Sie sich verbrennen. Die Verschlüsse sollten einfach zu bedienen sein und sich einfach ohne Rucken und Klemmen öffnen und schließen lassen.

5.3 Stiele und Sticks

Wichtig für die weitere Verarbeitung der Cake Pops nach dem Backen sind geeignete Stiele. In der Grundausstattung werden meist 50 Stück mitgeliefert. Sie können später einfach nachgekauft werden. Stiele sind aus Plastik oder aus Holz erhältlich. Sie können auch hölzerne Schaschlikspieße benutzen.

5.4 Cake Pop Halter

Nur wenige Geräte haben eine integrierte Halterung, ein Gestell oder ein Tablett im Lieferumfang, das zum Abkühlen und Trocknen der verzierten Cake Pops verwendet werden. Diese Halterungen können allerdings auch nachträglich hinzugekauft werden.

5.5 Rezepte

Damit sie nach dem Kauf eines Cake Pop Makers direkt mit dem Backen loslegen können, sollte sich im Lieferumfang des Gerätes ein Rezeptbuch mit Grundrezepten befinden. Einen Teig selbst herzustellen ist preisgünstiger, als auf Backmischungen zurückzugreifen.

5.6 Stromverbrauch

Cake Pop Maker haben einen durchschnittlichen Stromverbrauch von 700 bis 900 Watt. Die meisten Hersteller achten darauf, dass gängige Energiestandards eingehalten werden und die Geräte nicht unnötig viel Strom verbrauchen.
Backzeit
Auch die Backzeit ist bei den Cake Pop Makern unterschiedlich. Sie ist jedoch auch abhängig vom Teig und von der Größe der Formen. Die Backzeit liegt meistens zwischen 8 und 15 Minuten.

6. Die Pflege

Da der Cake Pop Maker direkt mit dem Kuchenteig in Berührung kommt, muss auf eine gute Hygiene geachtet werden. Da die Cake Pop Maker relativ neu auf dem Markt sind, sind sie pflegeleicht und leicht zu reinigen.

Vorteilhaft sind Geräte mit einer Antihaftbeschichtung. Sie verhindert, dass sich Teigreste und Fett festsetzen und schwer zu entfernen sind. Außerdem erleichtert die Antihaftbeschichtung die Entnahme der fertigen Cake Pops.

Die Oberflächen der Backplatten oder Formen sollte sofort nach Gebrauch erfolgen, damit Schutz sich erst gar nicht festsetzen kann. Zur Reinigung reichen ein feuchtes Tuch, ein Spülschwamm und ein haushaltsübliches Spülmittel vollkommen aus. Damit werden die Formen kurz abgewischt. Danach wird das Spülmittel mit einem sauberen Tuch abgewischt. Das Gerät kann an der Luft trocknen oder sie können es mit einem Geschirrtuch abtrocknen.

Auch die Außenseite des Cake Pop Makers kann mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Mehr Reinigung benötigt der Cake Pop Maker nicht.

Bei manchen Geräten sind die Backplatten herausnehmbar und können sogar in der Geschirrspülmaschine gereinigt werden.

Denken Sie daran, dass Topfkratzer, Stahlschwämme und aggressive Reinigungsmittel nicht für die Reinigung des Cake Pop Makers geeignet sind. Die Antihaftbeschichtung könnte dadurch beschädigt werden. Und beschädigt Antihaftbeschichtungen funktionieren nicht mehr richtig.

Weiterhin darf der Cake Pop Maker nicht unter fließendem Wasser gereinigt werden, da dadurch die Elektronik beschädigt werden könnte.

7. Rezept: Basis-Teig für Cake Pop Maker (für etwa 48 Bällchen)

Zutaten:

  • 150 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 250 ml Milch

Die Zubereitung: Die Arbeitszeit beträgt etwa 30 Minuten, die Backzeit zwischen 8 und 10 Minuten.
Geben Sie die Butter, den Zucker, Vanillezucker und die Eier in eine Rührschüssel und rühren Sie die Mischung schaumig. Vermischen Sie das Mehl, Salz und Backpulver gut miteinander. Geben Sie das Mehlgemisch und die Milch zu den anderen Zutaten und mischen Sie alles gut durch.
Heizen Sie den Cake Pop Maker vor. Sprühen Sie die Backmulden, falls gewünscht, mit einem Backspray ein. Dann füllen Sie den Teig bis zum Rand in die unteren Mulden. Benutzen Sie dazu am besten zwei Teelöffel oder einen Spritzbeutel.

Nach vier bis acht Minuten sind die Cake Pops fertig. Nach dem Abkühlen können sie weiterverarbeitet werden.

Bei der Dekoration sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Zum Verzieren eignen sich:
helle oder dunkle Kuvertüre, Zuckerbezug mit verschiedenen Geschmacksrichtungen, verschiedene Cremes. Darüber können Sie Krokant, bunte Zuckerstreusel, Kokosnuss Raspeln, gehackte Nüsse, abgeriebene Orangen- oder Zitronenschalen, Schoko Herzen oder Mandelsplitter und vieles mehr geben.

7. Video Testberichte und Anleitungen von Anwendern

Hier möchten wir Ihnen verschiedene Cake Pop Maker Testberichte und auch ausgesuchte Tutorials zeigen, welche wir für nützlich gehalten haben. So können Sie sich schnell einen Überblick durch einen Test im Videos verschaffen.

Fazit zum Cake Pop Maker

Cake Pops sind zurzeit nicht nur auf Kindergeburtstagen sehr beliebt. Auch Erwachsene greifen gerne zu den schön dekorierten kleinen Kuchen. Oder probieren Sie es mal mit herzhaften Varianten, mit Schinken, Salami, Käse, Kräutern und vielem mehr.

Mit einem Cake Pop Maker sind die Backwaren schnell hergestellt und können bei Feiern notfalls auch schnell nachgebacken werden. Da die Geräte sehr einfach zu bedienen sind, können auch Kinder unter Aufsicht mithelfen, was den Spaß am Ergebnis noch vergrößert. Sie werden den Erwerb eines Cake Pop Makers bestimmt nicht bereuen.

Außerdem können Sie zu der Meldefunktions-Variante greifen, die Sie sehr vielseitig in Ihrer Küche einsetzen können.

Mir gefallen die Produkte
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]